Medical Business Management

- seit 1998 -

Pflegeberaterin nach § 7a SGB XI

Vonseiten des Gesetzgebers erfolgte mit dem Pflegestärkungsgesetz die weitreichendste Reform seit Einführung der Pflegeversicherung. Mit dieser soll das Pflegesystem in Deutschland grundsätzlich verbessert werden. Ziel aller Maßnahmen ist es, die Pflege vor Ort so zu unterstützen, dass pflegebedürftige Menschen so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können. Dazu gehört auch die Pflegeberatung nach § 7a SGB XI, auf die bei Inanspruchnahme von Leistungen der Pflegeversicherung für Versicherte ein gesetzlicher Anspruch besteht. Pflegeberater finden Sie in Pflegestützpunkten, bei Krankenversicherungen und im freiberuflichen Bereich.

Im Vordergrund einer Pflegeberatung stehen die Bedürfnisse und Anliegen von Klienten mit dem Ziel einer Koordination von Versorgungsangeboten für pflegebedürftige Personen sowie zur Unterstützung pflegender Angehöriger. Über entsprechende Beratungen und Case-Management-Verfahren wird die möglichst optimale Versorgung unter Berücksichtigung ökonomischer Aspekte gesteuert. Die komplexe Tätigkeit der Pflegeberatung setzt entsprechende Qualifikationen voraus, die vom Spitzenverband Bund der Pflegekassen vorgegeben sind. Diese Kenntnisse sind erforderlich für eine kompetente Beurteilung und Einschätzung von möglichen Leistungen im individuellen Pflegefall. Dieses Spektrum beinhaltet Pflegefachwissen und umfassendes Wissen in Sozial-, Versicherungs-, Vertrags- und Betreuungsrecht ebenso wie Gesprächsführungs- und Verhandlungstechniken mit Fähigkeiten zur Moderation.

Als Pflegeberaterin biete ich in-house-Schulungen für Konzeptentwicklungen zur Pflegeberatung in der Fortbildung von Pflege- und Verwaltungspersonal in Krankenhäusern, Senioren- und Behinderteneinrichtungen sowie im Bereich von Verwaltung und Dienstleistung für Krankenversicherungen an.